KolloidaIes  Silber

"Kolloidales Silber ist einer der wirkungsvollsten Bakterienkiller und entpuppt sich als ein Wunder der modernen Medizin.  Ein Antibiotikum eliminiert vielleicht ein Dutzend verschiedene Krankheitserreger , kolloidales Silber aber ca. 650 

Science Digest , März 1978

"Jede Art von Pilz, Virus, Bakterium, Streptokokken, Staphylokokken und anderen pathogenen Organismen wird in drei bis vier Minuten abgetötet. Tatsächlich ist kein Bakterium bekannt, das nicht durch kolloidales Silber innerhalb von höchstens sechs Minuten eliminiert wird, bei einer Konzentration von nur fünf Milligramm pro Liter ( 5 ppm). Und selbst bei hohen Konzentrationen gibt es keine Nebenwirkungen."

Health Consciousness, Vol. 15, 4

"Es steht nicht in Konflikt mit irgendeiner anderen Medikation und führt auch nicht zu Magenbeschwerden. Tatsächlich ist es eine Verdauungshilfe. Es brennt nicht in den Augen. Medizinjournal-Berichte und dokumentierte Studien der letzten hundert Jahre sprechen von keinerlei Nebenwirkungen durch oral oder intravenös verabreichtes Silberkolloid, weder bei Tieren, noch bei Menschen. Es wurde mit hervorragenden Ergebnissen bei hochakuten Gesundheitsproblemen eingesetzt. Ohne übertreiben zu wollen: Es ist an der Zeit, kolloidales Silber nicht nur als sicherste, sondern auch als wirksamste Medizin der Welt anzuerkennen."

Perceptions Magazine (Auszug)

Sobald  im  Blutstrom  ausreichend  Silberionen  vorhanden  sind , ist  der  Körper  zur  Bildung  von  Stammzellen  fähig , und  zwar  in  der  genau  notwendigen  Menge  und  an  der  exakten  Stelle , an  der  sie  gebraucht  werden.

NEXUS Magazin 20, Dez.-Jan. 2009

Der amerikanische Arzt Dr. Robert O. Becker, MD, Autor und bekannter Biomedizinforscher  erkannte einen Zusammenhang zwischen niedrigen Silberanteilen im Körper und Krankheiten.   Der durchschnittliche Anteil im Körper beträgt ca. 0,001 Prozent.  Er meint , ein Absinken dieses Wertes sei verantwortlich für die Fehlfunktion des Immunsystems.

Es scheint , daß Silber sehr eng mit den grundlegendsten Lebensprozessen verbunden ist. Dr. Becker berichtet über seine Erfahrungen mit älteren Patienten : „Ionisiertes Silber hat mehr bewirkt als nur Krankheitserreger abzutöten.  Es förderte in besonderer Weise das Knochen- wachstum und beschleunigte die Heilung von verletztem Gewebe um mehr als 50 % .“

Er fand weiters heraus , daß Silber eine tiefgreifende Heilstimulierung für Haut und anderes zartes Gewebe bewirkt und daß es eine neue Art des Zellwachstums fördert , die aussieht wie die Zellen von Kindern !   Diese Zellen wachsen schnell und produzieren dabei eine erstaunliche Sammlung einfacher Zellformen , die in der Lage sind sich mit hoher Geschwindigkeit zu vermehren und sich dann in die spezifischen Zellen eines Organs oder eines verletzten Gewebes zu verwandeln, selbst bei Patienten über 50 Jahren.

Dr. Becker  entdeckte  sogar , dass  kolloidales  Silber  Krebszellen  in  normale Zellen zurückverwandeln  kann !

Hinweis :

Kolloidales / Ionisiertes  Silber  ist  kein  Medikament    -   es  ist  ein sehr  sinnvolles  Nahrungsergänzungsprodukt bzw.  ein  mikromineralisches  Wasser !

Die  Einnahme von kolloidalem Silber ersetzt keinen Arztbesuch !   Bei akuten, schweren oder lebensbedrohenden Krankheiten oder Leiden ist ein Arztbesuch  unerlässlich  und  darf  durch  nichts verzögert werden

Auszug aus der Fachliteratur über erfolgreiche  Anwendungen

Erkrankungen  der Haut Ursache / Erreger
 

Akne

 

verschiedene Ursachen

Bromidrosis (übelriechende Schweißabsonderung) Bakterien
Dermatitis verschiedene Ursachen
Furunkel Staphylokokken u.a.
Hautkrebs verschiedene Ursachen
Hautpilzerkrankungen verschiedene Hautpilze
Hauttuberkulose (Lupus) verschiedene Ursachen
Herpes simplex Herpes - Virus
Herpes zoster (Gürtelrose) Vericella -Zoster - Virus
Impetigo (eitrige Hautinfektion) z.B.Stphylo - oder Streptokokken
Rosazea ("Kupferfinnen") viele verschiedene Ursachen Warzen Papilloma Viren
 
 
Erkrankungen  des Verdauungstraktes Ursache / Erreger
 

Durchfall (Diarrhöe)

 

verschiedene Ursachen

Gastritis (Magenschleimhautentzündung) verschiedene Ursachen (z.B. Bakterien)
Ruhr Bakterien
Salmonelleninfektion Salmonellen
 

 

Erkrankungen  der  Atemwege Ursache / Erreger
Influenza (Grippe) Haemophilus-influenzae; Myxovirus- influenzae
Keuchhusten Bordetella pertussis
Legionärskrankheit Legionella pneumophila
Lungenentzündung verschiedene Ursachen
Mandelentzündung meist Streptokokken, teilweise Viren
Nasenkatarrh Bakterien
Rippenfellentzündung verschiedene Ursachen
Tuberkulose Mykobacterium tuberculosis
Rinitis (Nasenschleimhautentzündung) oft Rinoviren

 

Erkrankungen der  Augen Ursache / Erreger
 

Augenentzündung (Ophthalmie)

 

verschiedene Ursachen

Augenlidentzündung (Blepharitis) z.B. Bakterien, Parasiten usw.
Bindehautentzündung (Konjunktivitis) verschiedene Ursachen
Hornhautentzündung (Keratitis) Viren u.a.
Hornhautgeschwür meist Pneumokokken-oder Pilzinfektion
Tränensackentzündung verschiedene Ursachen

 

Erkrankungen  des  Urogenitaltraktes Ursache / Erreger
 

Blasenentzündung (chronisch)

 

verschiedene Ursachen

Gonorrhöe (Tripper) Neisseria gonorrhöeae (Gonococcus)
Leukorrhöe (Weißfluß) verschiedene Ursachen
Nebenhodenentzündung verschiedene Ursachen
Prostatabeschwerden verschiedene Ursachen

 

Diverse  weitere  Erkrankungen Ursache / Erreger
 

Entzündungen des Gehörgangs

 

verschiedene Ursachen

Furunkel meist Staphylokokken
Geschwüre verschiedene Ursachen
Polio (Kinderlähmung) Polio (Myelitis) - Virus
Scharlach Streptokokken

 

Weiters wurde berichtet, daß kolloidales Silber bei nachfolgenden Problemen mit guten Erfolg angewendet wurde :

  • Adenovirus 5
  • Blasenentzündung
  • Blutparasiten
  • Candida Albicans
  • Durchfall
  • Ekzeme
  • Entzündungen
  • Geschwüre
  • Grippe
  • Hautkrebs
  • Heuschnupfen
  • Mandelentzündung
  • Verbrennungen
  • Warzen
  • Wunden
  • Zahnbelag (Plaques

Ausleitung  von  Quecksilber

Amalgam-Zahnfüllungen  enthalten  ( toxisches ) Quecksilber.   Wer  zur  heutigen  Zeit lebt , Impfungen  bekommen  hat  oder  quecksilberverseuchte  Nahrung ( z.B. Fisch , ... )  gegessen  hat , hat  im  Laufe  der  Zeit  höchstwahrscheinlich  eine  gewisse  Menge  an  Quecksilber  im  Körper  aufgenommen.   Kolloidales  Silber  hat  die  Fähigkeit , sich  mit  Quecksilber  zu  verbinden  und  dadurch  die  Ausleitung  aus  dem  Körper  zu  ermöglichen

Anwendungsmöglichkeiten

Ein besonderer Vorteil von kolloidalem Silber ist, dass es sehr universell eingesetzt und auch entsprechend der jeweiligen Erkrankung appliziert, d.h. angewendet, werden kann. Da es sehr gut verträglich ist, sind den Einsatzmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt.

Die äußere Anwendung kommt bei Hautabschürfungen , Verletzungen , Hauterkrankungen wie Akne, Warzen, Herpes, Psoriasis (Schuppenflechte), Fußpilz und ähnlichen Beschwerden in Frage. ( Die  zusätzliche orale Einnahme ist  immer empfehlenswert ! )   Bei solchen Erkrankungen können die betroffenen Stellen mit einem mit einem Spray besprüht oder einem in kolloidalem Silber getränkten Läppchen eingerieben werden. Eine andere bewährte Methode ist das Anlegen eines mit ionisiertem Silber getränkten sterilen Verbandes, z.B. bei Schnitt- und Schürfwunden , bei Warzen (vorher mit einem Hornhautstein aufrauen), Nagelpilz , …. etc.

Auch als Augentropfen ist kolloidales Silber geeignet. Es kann bei Bindehautentzündung und anderen Entzündungen des Auges eingeträufelt werden  bzw. mit dem Spray eingesprüht werden.

Es wird über sehr gute Erfolge bei  tränenden  Augen (z.B. wegen Pollenallergie )  berichtet.

Wichtig :  Niemals  mit  anderen  Präparaten  für  das  Auge  zusammen  verwenden ! ! !
Weitere Anwendungsmöglichkeiten als Nasentropfen , Ohrentropfen und Inhalationsspray , aber

auch als vaginale ( z.B. bei Scheidenpilz ) und rektale Gabe ist die Substanz geeignet

Für die systemische Anwendung soll kolloidales  Silber oral eingenommen, d.h. am besten unverdünnt.   Dabei  empfiehlt es sich allerdings, die Flüssigkeit einige Minuten lang unter der Zunge zu behalten.   Dadurch wird ein Teil des kolloidalen Silbers vom Körper bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen.

Extrem  selten  kann  es  auch  zu  einer  Art  Entgiftungserscheinung  kommen.  In  diesem  Fall  können  auf  einer  begrenzten  Hautfläche ( z.B.:  im  Gesicht )  vermehrt  Pickel / Akne  auftreten, die  in  der  Regel  in  einigen  Tagen  wieder  verschwinden ( bei  weiterer  Einnahme  des  kolloidalen  Silbers ).

  • Da kolloidales Silber selbst bei empfindlichen Geweben wie den Augen keine Reizung hervorruft  ist es als ein Erste- Hilfe Spray bei Schnittwunden, Entzündungen, Verbrennungen und auch bei  Insektenstichen verwendbar.
  • Um  optimal  davon  zu  profitieren, sollte kolloidales Silber niemals gleichzeitig mit Vitamin C oder mit anderen Produkten vermischt werden. Idealerweise nimmt  man  es   morgens auf nüchternen Magen und  erst  mindestens  eine  1/2 Stunde später Vitamin C oder andere Produkte.
  • Bei Erkrankungen des Mund- und Rachenraumes (Zahnfleischentzündungen, Erkältungen usw.) ist es sinnvoll unverdünntes kolloidales Silber einfach einige Minuten im Mund zu belassen bzw. damit zu gurgeln und zu spülen und es danach zu schlucken.
  • Die orale Anwendung empfehlen einige Ärzte beispielsweise bei Parasiten- und Hefepilzbefall (Candida), chronischer Müdigkeit und bei Bakterien- und  Virusinfektionen , aber auch bei vielen anderen Erkrankungen. (die besten Erfolge bei akuten Fällen erzielen Sie, laut  Aussage  eines  Arztes , wenn Sie stündlich bis zu 50 ml pur trinken bis eine

Besserung der Situation eintritt )

  • Soll kolloidales Silber im Dickdarm wirksam werden, sollten  mind. 50 ml (oder  mehr ) möglichst schnell geschluckt  werden , damit es nicht vorher schon vollständig von der Mundschleimhaut resorbiert wird. Außerdem kann es sinnvoll sein, zusätzlich die Darmflora durch probiotisches Joghurt / Laktob akterien o.ä. zu unterstützen um die darmfreundlichen Bakterien aufzubauen und zu stärken und  wieder  eine  gesunde Darmflora  zu  etablieren.

Dosierungsmöglichkeiten ( für  Silberwasser  mit  10 – 15 ppm )

Da kolloidales Silber schon in kleinsten Mengen Krankheitserreger neutralisiert , reicht eine geringe Dosierung meist  aus.  In akuten Fällen haben sich jedoch höhere Dosierungen ( ca. 100ml  2 – 3 x täglich )  als effizzient erwiesen.   Kolloidales Silber soll möglichst in der Früh auf nüchternen Magen eingenommen werden bzw. am Abend vor dem schlafen gehen.
Für Erwachsene genügt es, im  Normalfall , die  Menge von  1 – 2 Esslöffel  kolloidalen Silbers täglich einzunehmen.

Für Kinder soll die Dosierung entsprechend verringert werden ( halbe Dosis ).

Wichtig : Plastik bzw. Horn- oder Perlmuttlöffel verwenden.  Keine  Holz-  oder  Metalllöffel !

Es ist durchaus sinnvoll, in bestimmten Krisensituationen eine Art Silberkur durchzuführen und dann wieder zu pausieren. Sinnvoll kann es beispielsweise sein, schon vor der kalten Jahreszeit vorbeugend den Körper mit kolloidalem Silber zu immunisieren und dazu vorübergehend die Dosis leicht zu erhöhen. Courtenay empfiehlt, die Tagesdosis von kolloidalem Silber bei chronischen Erkrankungen für ein bis anderthalb Monate zu erhöhen (z.B. ca.  40 ml täglich) und dann wieder auf das Normalmaß ( 10 – 20 ml )  zu reduzieren.

Kolloidales Silber führt  tatsächlich zu einer außerordentlichen Kräftigung des Immunsystems.

Jeder Mensch wird schnell selbst herausfinden, welche Dosis sein Körper benötigt, um ausreichend Widerstandskräfte sammeln zu können.   Es ist wie bei vielen anderen Behandlungsmöglichkeiten so, daß jeder Patient und jede Patientin eine ganz individuelle Dosierung benötigt.  ( z.B.  mit  Geräten  oder  kinesiologisch  austesten  lassen )

Hinweis :

Kolloidales  Silber  nicht  aus  der  Flasche  trinken !     Durch  Speisereste  im  Mund  oder  Speichel  der  in  die  Flasche  gelangt , kann  es  zu  Geschmacksveränderungen  des  Produkts  kommen.   Obwohl  dieser  Umstand  erfahrungsgemäß  die  Qualität  des  Produktes  nicht  beein- trächtigt , ist   der  veränderte  Geschmack  ein  unerwünschter  und  vermeidbarer  Nebeneffekt.

Aufbewahrung

Stellen Sie die Flasche möglichst an einen dunklen Ort mit gleichmäßiger Temperatur.

Stellen Sie  kolloidales Silber  weder in den Kühl- noch in den Gefrierschrank ! ! !

Optimale  Lagerungstemperatur :  9 – 19° C

Vermeiden Sie starke elektromagnetische Felder ( Elektroherd , Mikrowelle , TV , Radio , Handy , Lautsprecher , Computer , etc. )  und starke Temperaturveränderungen ( wie z.B. im heißen Auto ).

Idealerweise ist  kolloidales Silberwasser in hochwertigen blauen oder  braunen Glasbehältern verpackt , die nicht nur die  feinenergetischen  Eigenschaften sondern auch die Ionisierung der Kolloide erhält  und das  Produkt zudem vor unvorteilhaften Lichtstrahlen schützt.

Behandlung  von  Tieren  und  Pflanzen

Auch in der Veterinärmedizin wird kolloidales Silber mit sehr gutem Erfolg eingesetzt und es bietet hier eine sichere und verlässliche Alternative zu chemischen Produkten.  Es wird z.B.: gegen den Kaninchen-Parvo-Virus und  eine bei Hauskatzen zunehmende Krankheit , die Katzenleukämie , eingesetzt.

Kolloidales Silber eignet sich auch für den Einsatz im Garten, es kann wirksam gegen Parasiten-

befall von Pflanzen verwendet werden. Einfach (ev. verdünntes) kolloidales Silber auf die befallenen Blätter sprühen und die Pflanzen damit gießen.   Kolloidales Silber wird von den Wurzeln der Pflanze genauso aufgenommen wie auch über die Blätter, Blüten oder Stiele.

Es zerstört Viren, Pilze, Bakterien bzw. pathogene einzellige Erreger. Dabei wird das Metabolismus-Enzym des Einzellers innerhalb kurzer Zeit blockiert, was zum "Absterben" des Erregers führt.   Anders als chemische Antibiotika und oder Pflanzengifte, die ebenso auch lebensnotwenige Einzeller zerstören, lässt kolloidales Silber die Metabolismusenzyme von positiven Mikroorganismen intakt, da die "Schnittstellen" ( Andockstellen )im Gegensatz zu anaeroben Erregern völlig anders sind.

Kolloidales  Silber  beeinflußt  den  Zellstoffwechsel  der  gesamten  Pflanze  sehr  positiv.

Ein weiteres interessantes Anwendungsgebiet ist das Ankeimen von Kernen, Keimen und Sprossen

(für den direkten Genuss).  Kolloidales Silber kann als Quellwasser wie auch als Aufguss- und Spülwasser verwendet werden. Das unterdrückt nicht nur die Entstehung von negativen Mikro- organismen wie z.B. Pilze im Keimgut, sondern die Keime und Sprossen assimilieren das kolloidale Silber in direkter Form und so wird das Silber über den Verzehr der vitamin- und mineralstoffreichen Keime direkt an den Organismus weitergegeben.

(Empfehlung: 1-2 Teelöffel kolloidales Silber auf einen Liter Gießwasser.)

Gegen kolloidales Silber können Erreger kaum Abwehrmechanismen entwickeln !

Es wird berichtet, daß sogar hochresistente Erreger biologischer Waffen den Kontakt mit kolloidalem Silber prinzipiell nicht überleben. Auch gegen Viren wie Ebola und Hanta, und Anderen kann nach diesen Berichten kolloidales Silber eingesetzt werden.

Nach Dr. Robert O. Becker, MD, Autor von "The Body Electric", bekannter Biomedizin-Forscher von der Syracuse University, sterben alle pathogenen Mikroorganismen, die gegen Antibiotika bereits immun sind, durch Verabreichung von kolloidalem Silber ab.

Der Pharmakologe Ron Barnes, R. Ph., Los Angeles, erklärt: "Viele Arten von Mikroben, Viren und Pilzen werden durch den Kontakt mit kolloidalem Silber eliminiert und können nicht mehr mutieren.  Hautzellen-Enzyme oder freundliche Bakterien bleiben unberührt."

Allgemeines

Kolloidales Silber ist kein Arzneimittel sondern ein  mikromineralisches  Wasser  oder  eine  Nahrungsergänzung bzw. ein Lebensmittel.

Es kann das Absinken des natürlichen Silberanteils in einem Organismus verhindern.

Durch das kolloidale Silber wird der Organismus gestärkt und gereinigt.

Das Silber , aus dem das kolloidale Silberwasser gewonnen wird , sollte eine sehr hohe Reinheit haben ( reines  Feinsilber  mindestens  99,9 % ).

Das kolloidale Silber sollte nicht aus gemahlenem Silber, oder durch chemische  Aufbereitung entstanden sein, sondern alleine durch das elektrische Verfahren.

Das kolloidale Silber sollte nur aus destilliertem Wasser (europäische Arzneimittelqualität) und hochreinen Silberatomen (ca. 15 Atome pro Kolloid) bestehen.

Eine leichte hell-goldene Färbung die manchmal  einige Zeit nach der Herstellung auftreten kann, ist normal und  sagt  nichts  über  die Qualität des Produktes  aus. .

Noch  stärkere  Konzentrationen  ( ab ca. 15 ppm )  können  teilweise auch  eine  intensiv – goldene  Färbung  hervorrufen.

Ein  Wert  von ca. 10 - 15 Teilen reinem metallischem Silber auf eine Million ( 10 -15 ppm )  hat sich als  gut  wirksame  Konzentration  mit  hoher  Bioverfügbarkeit  herausgestellt.

Bei  vielen  Produkten  liegt  der  pH – Wert  der  Flüssigkeit  leicht  im  sauren  Bereich, generell  bei  ca.  6,3 – 6,7  und  ist  deshalb  für  den  Körper  oft  schlechter  verträglich.

Idealerweise  sollte  der  pH – Wert im neutralen oder basischen  Bereich  ( über  7,0 )  liegen , dadurch  wird  es  vom  Körper  gut  aufgenommen  und  besser  vertragen.

Anmerkung: Die in einer Flüssigkeit enthaltenen Elektronen sind der "Treibstoff", den der Organismus zur Energieerzeugung braucht.   Daher ist kolloidales Silber auch zur Erhöhung der Körperenergie geeignet.

Nach eingehendem Studium von Forschungsergebnissen und Berichten über die Wirkung von Silber- bzw. Gold- Kolloiden bin ich der festen Überzeugung, daß diese auch eine entscheidende Rolle für die mentale Entwicklung der Menschen in der heutigen Zeit spielt. Es scheint, als ob Gold und Silber Substanzen sind, die mit den vitalen Kräften des Lebens unmittelbar Verbindung aufnehmen können.

Diese Metalle können durch ihren atomaren Aufbau und der sich daraus ergebenden elektronischen Eigenschaften eine Vielzahl von Aufgaben für den Organismus erfüllen.

Wenn wir uns vor Augen führen, daß der Informationsfluss im Körper durch den Fluss der Elektronen erfolgt, so können wir vielleicht erahnen, was diese elektronische Qualität der Edelmetalle zu bewerkstelligen vermag.

Wenn ein Mensch krank ist, ist seine Energie blockiert. Werden diese Blockaden aufgelöst, die Energien ausgerichtet und ins Gleichgewicht gebracht, kann der Heilungsprozess einsetzen. Silber wie auch Gold können die elektrischen und magnetischen Eigenschaften des Körpers beeinflussen

und ein gestörtes elektrisches Potential wieder normalisieren.

Das Edelmetall Silber ist der  beste, natürliche Stromleiter.

Kolloidal  oder  ionisiert  ?

Das Wort  "kolloidal"  bezieht sich auf einen Zustand , in dem ein festes Teilchen in einer Flüssigkeit schwebt  ( hier : Silber in Wasser ).  Die festen Teilchen sind zu groß um als „gelöst“  bezeichnet  zu  werden , sind aber auch zu klein um herausgefiltert zu werden.

Der kolloidale Zustand kann am besten am sogenannten  "Tyndall – Effekt"  erkannt werden. Wenn man im Dunkeln mit einem schmalen Lichtstrahl  ( z.B.: Laserpointer ) durch die Flüssigkeit leuchtet , ist der Lichtstrahl sichtbar.   Die so erleuchteten Teilchen zeigen eine zufällige Zick –Zack  Bewegung , die sogenannte "Brown`sche Molekularbewegung".

Wenn etwas total aufgelöst ist , gibt es keine Brown`sche Molekularbewegung und keinen Tyndall – Effekt.

Das Wort  "ionisiert"  bezieht sich auf einen Zustand , in dem ein Teilchen eine elektrische Ladung besitzt.

Die  Wahrheit  ist , daß elektro – kolloidales Silber  beides  ist :  kolloidal  und  ionisiert

Es wird als kolloidal betrachtet wegen der Teilchengröße und ionisiert wegen der Ladung der Teilchen.

Tatsächlich weisen die meisten biologischen Studien darauf hin , daß es die ionischen Eigenschaften des kolloidalen Silbers sind ,die es zu so einem guten keimtötenden Mitte

Die  Angaben beziehen sich zum Großteil auf Forschungsergebnisse aus den USA und  anderen Ländern , sowie auf eigene langjährige  Erfahrung und Erfahrungsberichten von Anwendern.